Blog Archiv

Donnerstag, 30. Juli 2015 - 05:17 Uhr

- "the voice of peace" / 27AUG15

THE VOICE OF PEACE

DER TRAUM DES ABIE NATHAN

The_Voice_of_Peace-22

DOKUMENTARFILM VON ERIC FRIEDLER
27.8.2015
20:30 UHR, OPEN AIR IM WEINGUT WAGNER, ESSENHEIM, HAUPTSTRASSE 30

 

Er war Kampfpilot und Pazifist, Menschenrechtler und Playboy, Unternehmer und Lebenskünstler, er war cool, charmant, elegant, ein Liebling der Frauen, ein Star und ein Politik-Poet, der seinen Traum von einer heilbaren Welt nicht aufgeben wollte: der Israeli Abie Nathan. Und immer wollte er Teil der Lösung, nicht des Problems sein.
„Die ungewöhnlichste Friedenspolitik im Nahen Osten hat Abraham „Abie“ Nathan betrieben…Sie bestand nicht aus Gipfeltreffen und Kriegseinsätzen, sondern aus der Beschallung des östlichen Mittelmeerraums mit Songs von den Bee Gees, Earth, Wind and Fire und Gloria Gaynors „I will Survive“. Sie bestand auch aus einer täglichen Schweigeminute, immer zum Sonnenuntergang: Und jetzt kommt, Ihr kennt das Ritual, 30 Sekunden keine Musik, weil wir an alle denken, die ihr Leben durch Gewalt verloren haben“. (Süddeutsche Zeitung)
20 Jahre lang hat er von einem alten Frachter außerhalb der israelischen Hoheitsgewässer Musik und Friedensbotschaften gesendet, in Englisch, Hebräisch, Arabisch. Und viele Millionen Menschen im Nahen Osten haben über UKW 100 der „Voice of Peace“ gelauscht, der Stimme des Friedens.
Mit 28 Jahren wanderte der persische Jude, der in Indien Pilot der britischen Royal Air Force war, nach Israel ein. Der Wunsch nach Frieden hat alle seine wagemutigen, überraschenden Aktionen bestimmt. Der Filmemacher Eric Friedler ist sich sicher: „Er wäre heute schon längst in Syrien, oder auf Lampedusa.“ „Er war ein fantastischer Mensch,“ sagt Yoko Ono und John Lennon erwähnt ihn in seinem Friedenssong „Give Peace a Chance“.
„Eric Friedler ist ein großer Film gelungen. Rasant, vergnüglich und traurig stimmend zugleich zeichnet er den unglaublichen Lebensweg eines Menschen nach, der mit Sadat, Arafat und Peres geredet und Millionen Menschen mit seinem Piratenschiff glücklich gemacht hat und 2008 nach zwei Gehirnschlägen in Tel Aviv verstorben ist.“ (Süddeutsche Zeitung)

 

Nach der Vorführung Gespräch mit dem Filmemacher Eric Friedler

 

Der Eintritt ist frei.

 

 Die Fotos in der Reihenfolge:
das Schiff “Voice of Peace” (3x )
Abie Nathan
Dan Almagor (Komponist und Autor)
Don Stevens (Deejay der “Voice of Peace”)
Yoko Ono (Künstlerin und Friedensaktivistin)
 
Copyright  : NDR und ARD.Foto.de

 

 

 

http://www.essenheimer-kunstverein.de/category/dokumentarfilmkunst/aktuell-dokumentarfilmkunst/?his=Aktuell-Dok&Kategorie=2


985 Views

Kommentar veröffentlichen



Kommentar abschicken...