Blog Archiv

Donnerstag, 18. Februar 2016 - 05:10 Uhr

"NINA ANNABELLE MÄRK", 12.02.2016 - 06.03.2016 im KUNSTFORUM ESSENHEIM

INSELGRUPPE BEI KUNSTLICHT

Inselgruppe- 2HP

 

NINA ANNABELLE MÄRKL, MÜNCHEN
12.02.2016 - 06.03.2016
KUNSTFORUM ESSENHEIM

 

 

Staatsministerin Vera Reiß ist Schirmherrin
der ersten Kunstausstellung 2016 im Essenheimer Kunstverein

 

Wir freuen uns über die Zusage von Vera Reiß, der Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, die Schirmherrschaft für die erste Ausstellung 2016 im Kunstforum Essenheim zu übernehmen.
„Inselgruppe bei Kunstlicht“ nennt die Künstlerin Nina Annabelle Märkl aus München ihre Ausstellung, die mehrere großformatige Zeichnungen sowie ein ganze Reihe kleinere Zeichnungen und Faltungen präsentiert. Nina Annabelle Märkl ist in der Region keine Unbekannte. Bereits 2013 zeigte sie einige Werke in der Gruppenausstellung „Die Kunst der Zeichnung – The Art of Drawing“ im Alten Rathaus in Ingelheim, bei der 10 Künstlerinnen aus Deutschland und den USA ausgestellt wurden.
Im Vorwort des Kataloges „Drawing Attention“ schreibt Florian Matzner:
„Die Zeichnung ist ein kompromissloses Medium, das die bewusste und unbewusste Steuerung und Reflexion der eigenen Wahrnehmung thematisiert.“ Mit diesen Worten hat Nina Annabelle Märkl ihre Motivation zur Auseinandersetzung mit der Zeichnung beschrieben und gleichzeitig das Dilemma benannt, mit dem eine junge Künstlerin heute arbeitet, wenn sie eine der ältesten künstlerischen Ausdrucksformen der Menschheit beinahe provokativ den schnellen Bildmedien der jungen Informationsgesellschaft gegenüberstellt. Subjektiv, persönlich, unverwechselbar, ja geradezu intim ist das Medium der Zeichnung, das Jahrhunderte lang den Stellenwert der ersten Ideenskizze, des Geniestreiches also, hatte. Und Nina Annabelle Märkl geht noch einen Schritt weiter: Sie transformiert ihre Zeichnungen zu Bildräumen, zu Installationen und raumgreifenden Arrangements, die in ihrer jeweiligen Ortsbezogenheit eine völlig neue Sprache entwickeln können.
Die Kunstausstellung wird am Freitag, dem 12.02.2016, im Kunstforum Essenheim um 20 Uhr eröffnet, Kirchstraße 2 (Ortsmitte).
Zur Einführung gibt es ein Gespräch zwischen der Künstlerin Nina Annabelle Märkl und dem Kurator Andreas Preywisch.

 

Die Ausstellung ist vom 13.02. – 06.03.2016 zu sehen.

 

Die Öffnungszeiten sind samstags von 14 – 18 Uhr und sonntags von 11 – 17 Uhr.

 

http://www.essenheimer-kunstverein.de/zeichnung-in-der-flaeche-und-im-raum/?his=Aktuell&Kategorie=1


883 Views

Kommentar veröffentlichen



Kommentar abschicken...